Mittwoch, 28. November 2007

Executioner oder Mungo Main Hand?

Das Mungo Enchant dürfte mittlerweile wohl jeder von Euch kennen. Executioner ist relativ neu. Es proct (soweit mir bekannt) mit derselben Procrate wie Mungo, senkt dann aber die Armor des Gegners gegen die eigenen Attacken um 840.

Jetzt die spannende Frage: Was bringt (im PvP) mehr. Zunächst mal habe ich meine Spec im Rogue Spreadsheet eingetragen, mit meinem aktuellen Gear. Basis unbuffed DPS werden dort mit 495.9 angegeben (Nur mal am Rande an diejenigen, die behaupten Combat Hemo würde mehr Damage machen - Combat Hemo liegt gerade mal bei 499 DPS in 6-31-24 Spec). Mit +120 Agi komme ich auf 526,6 DPS - das entspricht einem Boost von etwa 6,2%.

Executioner ist komplizierter: Denn je höher die Armor des Gegners ist, desto weniger bringt Armor Reduktion. Generell gehe ich im PvP von einer Spec mit Serrated Blades aus, also ohnehin 560 Armor Reduction. Bei einem Proc würde Executioner an 2000 AC einen Bonus von 7,5% bringen. Bei 3000 6,9, bei 4000 6,4 und bei 5000 läge es mit 5,9 unter Mungo. (Dazu sei erwähnt, dass Mungo natürlich auch noch Dodge und AC erhöht).

Folgerung: Gegen Ziele bis einschließlich Leder könnte Executioner LEICHTE Damagevorteile bringen, vor allem da weitere AC senkende Effekte auch den Effekt von Executioner verstärken. Generell würde ich aber eher davon abraten.

An dieser Stelle kann ich übrigens auch noch kurz erwähnen, weshalb ich Improved Expose Armor gegen nicht kite-spielende Ziele Eviscerate vorziehe:

Improved EA senkt die Rüstung des Gegners für 30 Sekunden um 3075 (5CP). Gehen wir wir von 500 DPS aus, dann entspricht das einem Damage Boost von ~ 4000 Schaden an 4000 AC, 3868 an 5000 AC, 3569 an 6000 AC, 3312 an 7000 AC, 3090 an 8000 AC, 2896 an 9000 AC und 2725 an 1000 AC. Sofern man also kein Cold Blood mehr hat in jedem Fall mehr als Eviscerate - es sei denn natürlich, man steht signifikant kürzer am Gegner dran, als 30 Sekunden.

Klassen gegen die sich Improved EA nicht anbietet sind alle Klassen mit weniger als 2K Armor, alle Klassen gegen die man nicht durchgängig Schaden machen kann bzw der DPS gesenkt ist (Mage etwa) und natürlich Klassen mit hoher Verteidigung (Rogue mit Evasion etwa - wenn man QR hat lohnt sich da Evis weit mehr).

Kommentare:

SocKe hat gesagt…

Gott George :P 1. After Legend oder wie heißts?

WB!

Also ich finde Sachen die auf den Gegner basieren ziemlich schlecht, weil man bei Executioneer sich a) net sicher sein kann OB es proct und b) wie viel Rüssi der Gegner hat.

Aber auf nen alten Dagger kann man es sich schon mal enchanten lassen und bei bedarf ruhig mal switchen ;)

Ramija hat gesagt…

Ich bin mir da auch nicht so sicher bei diesem Enchant. Der auf der Gegner AC Basierende Damageschub ist zu Unberechenbar um ihn Sinvoll verwerten zu können. PvP ist Dynamisch und ma hat nicht immer einen Priester vor sich den man nuken kann.

George hat gesagt…

Der Damageschub lässt sich sogar ziemlich präzise berechnen. Ist halt nur von Gegner zu Gegner unterschiedlich. Da der Proc afaik dieselbe Dauer hat wie Mungo und gleich oft proct, lässt er sich auch sehr gut mit Mungo vergleichen. Beide bringen einem zudem nichts, wenn man nicht am Gegner dransteht.

Was allerdings noch ne Spur mehr für Mungo spricht, ist dass er auch bei Zielwechsel noch erhalten bleibt.

Letztlich ist es ja so: Man MUSS seine Waffe enchanten und sich dann überlegen: "über den Daumen gepeilt, was bringt in der Mehrheit der Fälle mehr?" - Battlemaster, Mungo, Executioner oder Waffenkette (oder Agi, Crusader, whatever).

Chiyou hat gesagt…

>>Beide bringen einem zudem nichts, wenn man nicht am Gegner dransteht.

Nicht ganz, defensiv gesehen gibt Mungo wenigstens noch +Rüstung und +Ausweichen ob man am gegner dran ist oder nicht, was in der Arena nicht die Welt ist, aber jedes kleine Bischen zählt. ;)

>>Was allerdings noch ne Spur mehr für Mungo spricht, ist dass er auch bei Zielwechsel noch erhalten bleibt.

Ich hatte es so verstanden, das Executioner ebenfalls ein selfbuff ist und nicht ein debuff auf dem Gegner, von daher wären die beiden Verzauberungen wieder gleich auf.

Was man allerdings noch zu den 120 agi bei Mungo hinzurechnen muss, ist, dass es auch die Angriffsgeschwindigkeit um 1% steigert und somit noch ein bischen den Schaden.

Schön wieder von Dir zu lesen. :)

Grüße
Chiyou

 

kostenloser Counter