Samstag, 5. Mai 2007

Gestatten, Schrödinger


Ich hatte ja vor einiger Zeit geschrieben, dass ich meinen Rogue - Barlow - vorerst auf Eis lege und meinen Mage weiter spiele. Das aktuelle Armory Profil von Schrödinger findet ihr hier.
Geskillt ist er zzt 0-40-21 Feuer/Eis, weil ich maximale Überlebensfähigkeit mit solidem DPS haben wollte.
Vom Rogue zum Mage zu kommen ist ein (Achtung Namenswitz) Quantensprung. Sicher kann man den Mage als reinen Damagedealer wie den Rogue spielen, also als 3 Minuten Mage, der mit AM/Instanpyro derart kranken Schaden heraushaut, dass alles aus den Latschen kippt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist - aber diese "one trick pony" Skillungen sind nicht so mein Ding.
Im Solo PvP ist der Magier ganz schön zäh zu spielen. 1on1 sehe ich persönlich sowohl gegen Schurken (je nach Cooldowns), vor allem aber gegen Shadow Priests, Warlocks und Marksmanship Hunter alt aus, auch gegen Schamis mit Purge, Grounding Totem, Earth Shock und ordentlichem Damage nicht viel besser.
Auf der anderen Seite bietet er im BG PvP Möglichkeiten, die ich mit dem Rogue nie hatte - 41Y Range mit Fireball in Alterac Stellungskriegen etwa, oder AE Schaden (und sei es nur AE Interrupt beim Flaggen) und mit Eisblock die Möglichkeit, mich komplett dem Focus Damage zu entziehen oder mit Frost Nova einen AE Root, der sogar meinen Schaden noch erhöht UND enttarnt.
Im Arena PvP halte ich den Magier für eine der Keyklassen, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Zum einen kann er einen soliden "durchgehenden DPS" machen - bei mir rund 600 DPS "manasparend" und 650-700 wenn's rund gehen soll. Zudem hat er aber mit Sheep, Frost Nova und Blast Wave extrem wichtige Crowd Controls und mit Counterspell den längst wirkenden Interrupt/Silence Effekt ingame. Dazu decurse - essenziell, wenn man gegen Warlocks spielt, die die Heiler mit CoT belegen.
Auf der anderen Seite birgt das viel mehr Möglichkeiten, Fehler zu machen als etwa als reiner DD'ler. Als Schurke versuche ich möglichst lange möglichst viel Schaden auf den Gegner zu machen. That's it. (Abgesehen von maximal EINEM Sap und evtl noch einem Blind). Als Magier stehe ich oft vor der Entscheidung: sheepe(resheepe) ich, Counterspelle ich, mache ich Schaden, nutze ich eine Verlangsamung oder renne ich sogar erst einmal weg. Selbst wenn ich Schaden mache: Nutze ich erst einmal nur Instants, um mir keinen CS zu fangen, counterspelle ich ein Sheep oder eher einen Feuerspell usw usf.
Faktisch war ich im 2on2 PvP meistens damit beschäftigt, Fokus Damage zu überleben und irgendwen ins Sheep zu packen. Wir hatten zB einen Kampf gegen Pala Krieger, wo ich eigentlich nur den Krieger gesheept (und mit Detect Magic belegt habe, damit der Pala ggfs das falsche dispelt) und dann nur darauf gewartet habe, den Pala zu countern.
Im ganzen Kampf habe ich vielleicht 5 K Schaden gemacht, Auryon 30K und trotzdem war's einer der deutlichsten Siege.
Auf der anderen Seite hatten wir oft die Situation, dass ich Sheep auf nen falschen gesetzt habe oder einem WL das Fear nicht gecountert habe und das Ding war sofort gegessen.
Werde morgen das erste Mal 5on5 mitspielen (3on3 hatte ich letzte Woche kurz). Ich muss sagen, dass mir das Mage PvP sehr viel Spaß macht, ich allerdings auch merke, wie komplex er in der Gruppe zu spielen ist. Eine schöne Herausforderung.
Eins habe ich auf jeden Fall ganz schnell gemerkt: HP sind für einen Mage Pflicht! Zzt habe ich 8,7K im PvP Gear, 10K sind das nächste Ziel. Und nächste Woche hoffentlich die Arena Handschuhe mit dem genialen 5 Y Bonus auf Fireblast, einen meiner wichtigsten Burst Damage Spells.
//Edit: Sorry, für die miese Lesbarkeit, aber die Absätze werden rigoros entfernt, wenn man als Entwurf speichert und lassen sich auch nicht wieder einfügen... *hmpf*//

1 Kommentar:

Mem hat gesagt…

Schön, das dich der Mage so motiviert. :)

Ich habe am WE auch wieder etwas 2:2 mit meinem Rogue und einem Mage gemacht. Ohne Eisblock geht in der Kombo wirklich gar nichts, weil der Mage sowas von gefokust wird, grad im 2:2 in dieser Kombination. Insofern stimme ich da deinen Einschätzungen hinsichtlich der Nehmerqualitäten, die man haben muss, absolut zu. Ohne gehts nicht.

Gruß
Mem

 

kostenloser Counter