Samstag, 5. Mai 2007

Dinge, die ich nicht verstehe.

Seit einigen Tagen ist zu lesen, dass mit dem nächsten Patch die Schmiedewaffen noch weiter verstärkt werden, die Arena Waffen hingegen generft werden.

Irgendwie komme ich nicht umhin festzustellen, dass für Blizzard PvP'ler offenbar Bürger zweiter Klasse sind, erst recht wenn sie Open PvP'ler sind. Es fing damit an, dass es zunächst einmal monatelang überhaupt keine Rewards für PvP gab. Dann gab es Rewards, die man aber nur bekommen und auch weiterhin benutzen konnte, wenn man mindestens 10-15 Stunden PvP am Tag machte.

Dann konnte man immerhin weiter die Items tragen, die dem höchsten Rang entsprachen, den man je im PvP hatte. Was allerdings nichts daran änderte, dass man selbst als Vielspieler damit Equipmenttechnisch bestenfalls auf dem Niveau von 5er Instanzen lag.

Und ganz dazu sei gesagt, das es noch immer massig Items gibt/gab, die man nur über PvE bekam. Gute Ringe etwa, damals eine gute Halskette, Trinkets usw. Und zudem war das T2,5 Set und das T3 Set PvP technisch dem PvP Set überlegen - ohnehin schon etwas völlig absurdes.

Nachdem Blizzard offenbar erkannt hat, dass der Versuch Open PvP zu implementieren extremst störend für PvE'ler ist, die sich entschieden haben, auf einem PvP Server zu spielen wurde Outdoor PvP derart zusammengeschrumpft, dass es völlig überflüssig wurde.

Als PvP Freak, der Outdoor PvP liebt musste ich mich also wohl oder übel in Warteschlangen für Counterstrike meets Unreal Tournament Maps einreihen. Absurd, athmosphärisch katastrophal, aber welche Wahl habe ich?

Nachdem auch das offenbar noch nicht Shooter-like genug war, verabschiedte man sich bei Blizzard offenbar gänzlich vom athmosphärischen Kampf Horde gegen Allianz, der ja schon längst nicht mehr auf Azeroth sondern nur nur in immer wieder denselben Instanzen tobte und brachte die Arenen.

Hier kämpfe ich also im absoluten Endgame PvP Allianz gegen Allianz und Horde gegen Horde. Und wofür? Für Items, die außerhalb vom PvP keinen Sinn haben.

Das wäre ja nicht schlimm, würde ich mir nicht nach wie vor den Löwenanteil von Items, um überhaupt am PvP teilnehmen zu können im PvE besorgen müssen.

Wir halten also fest: Im PvE bekomme ich Items, die ich fürs PvP brauche, die PvP Items sind allerdings unnütz im PvE (bis auf wenige Ausnahmen) UND ich bekomme mich noch nicht einmal komplett equipt.

Wo soll da der Reiz liegen? Wenn man früher sagte, PvP und PvE sollen in WoW gleichermaßen Bedeutung haben - wieso bekomme ich dann im PvP absolut nichts, das außerhalb von Arenen und BGs Sinn macht umgekehrt aber schon?

Ich habe ja nichts dagegen, dass man die besten Items im PvE bekommt. Aber wie wäre es mit zusützlichen Skills oder CDs via PvP? Wenn ich mir zB über PvP Erfahrung ein Abhärtungstalent kaufen könnte, X% mehr HP, evtl sogar neue Skills die den Racial Talenten ähneln? Wie wäre es zB wenn ich über PvP ein Enchant für den Gürtel Slot bekäme? Oder die Standarte wie zu Beginn im PvE funktioniert. Wie wäre es, wenn ich mir für Ehre die Setboni kaufen könnte, statt der Items. Oder wie wäre es mit Skillpunkten durch PvP?

Aber nun gut - diese Art von System, wie es das etwa in DAoC gab - würde die Gefahr mit sich bringen, dass man durch PvP tatsächlich etwas nützliches fürs PvE bekommen würde. Der Aufschrei über das, was wir als PvP'ler seit beginn von WoW erleiden wäre unter den PvE'lern sicher verheerend.

Aber kommen wir wieder zum Anfang: Den Schmiedewaffen. Während ich dem Krieger in Kombination mit Schmiedewaffen und PvP Balancing in Kürze ein eigenes Kapitel widmen werde, stelle ich fest, dass die Arena Waffen leicht generft werden, der DPS der Schmiedewaffen (schon jetzt die besten PvP Waffen - und wieder durch PvE zu erlangen) erhöht wird.

Nehmen wir Mooncleaver verglichen mit der Arena Axt. Ich lese immer wieder, dass ja "jeder Depp" mit "dem Arena Equip" herumrennt.

Die Arena 2H kostet 3750 Punkte. Wenn man ein durchschnittliches 5on5 Team hat braucht man 10 Wochen (408 Punkte pro Woche für 1500er Rating), um das zu erreichen. Und Mooncleaver? 12 Primal Nether. Der ein oder andere mag mir erzählen, dass das total schwer zu schaffen ist und ewig dauert. In unserer Gilde allerdings denke ich, hätte ich die in etwa 3-4 Wochen gefarmt. Mit je einer Heroic pro Tag.

Versteht mich nicht falsch: Von mir aus darf es die besten Items von ganz WoW nur und ausschließlich im PvE geben. Auch gerne in 5er und 10er Instanzen - aber dann gebt PvP einen zusätzlichen Anreiz und nicht den, mir damit auch wieder nix anderes als Items zu ergrinden, die nicht einmal alle Slots fürs PvP abdecken und die Notwendigkeit mitbringen mich vorher komplett PvE zu equippen.

Kommentare:

Souldes hat gesagt…

Barlow du sprichst mir aus der Seele! Ich unterstütze diesen Post in vollen und ganzen, denn er spiegelt alles das wieder was ein richtiger PvP-ler schon leider früh bemerken muss. Ich hoffe mehrere lesen das und sehen es als das was es ist: Ein Zeichen dafür wie PvP in WoW verkommt! Ich persönlich mache irre gern PvP und Arena (welches ich als etwas grundlegend anderes empfinde) aber ich habe einen Beruf der mir keine Waffen gibt gewählt. Also jetzt kommen die Fragen: Oh man soviel Mühe gemacht um auf 375 zu kommen und nun alles wegschmeißen und Waffenschmied lernen? Ich denke nicht aber wir werden sehen was die nächsten Pätches bringen. MfG Souldes aKa Marcel (Sen'jin Lvl.70 Human Rogue)

DaFire hat gesagt…

ich finde der vergleich zwischen 3-4 wochen jeden tag eine heroic instanz und 10 wochen arena pvp 400 punkte abfarmen hinkt gewaltig...

wir haben arenagruppen die darauf ausgelegt sind jede woche die 400 punkte mitzunehmen für chars die sonst kein pvp machen ... das heisst jeder macht da 3 matches in der woche und hat nach 10 wochenen seine waffe... also 10 mal 15 minuten. Insgesamt vielleicht 2 1/2 Stunden dann hat das gesamte Team von vielleicht 8 Leuten oder so die Waffe.

Und die Schmiedewaffen ? 12 Primal Nether heisst 5 Leute 12 mal Heroic Instanz für eine einzige Waffe ... Ich glaube der Aufwand ist da ein klein wenig höher.

George hat gesagt…

Der Punkt ist, dass Du egal wie viel Du an Zeit investiert eben auch nicht schneller an die PvP-Waffen kommst, es sei denn Du bist herausragend gut.

Die Nether bekommst Du als Schimpanse auf Rollschuhen - genügend Zeit vorausgesetzt - in wenigen Tagen. Wenn Du Lust hast Zeit zu investieren. Wenn nicht, dann eben nicht. Liegt ganz an Dir. Im PvP geht das nicht.

Der Springende Punkt ist, dass Du mit dem Nether farmen mal eben nebenbei noch andere Epics bekommst, zumindest aber ein hervorragendes blaues Gear. In der Arena bekommst Du nach fast 3 Monaten(!) nur die Axt. Nix sonst. Nur die Axt.

Schau Dir an, wie viele Krieger mit Gorehowl/Mooncleaver herumlaufen und wie viele mit der PvP Zweihand.

Und schau Dir die erste Stufe der Schmiede-Axt an, die Du mal eben kaufen/farmen kannst. Da gibt es im PvP kein Pendant. Nicht einmal Ansatzweise - blaue Waffen, die extrem viel Ehre kosten.

Ich finde es witzig. Da gibt es wirklich mal EIN Item, bzw einen Itemtyp, der eine gewisse Nützlichkeit auch außerhalb der Arena haben kann und für den man Monate braucht um ihn zu bekommen, und schon geht das Gewhine der PvE'er los und prompt kommt der Nerf und die PvE Waffe, die ohnehin schon krankhaft stark ist, wird noch weiter gebufft.

Da fehlt mir wirklich jedes Verständnis für.

Sind die PvE'ler eigentlich erst dann zufrieden, wenn die PvP'ler in Wirklich ALLEN Punkten benachteiligt sind?

DaFire hat gesagt…

Arena PVP ist meiner Ansicht nach auch nichts was das komplette restliche Gameplay ersetzen soll.

Was sind denn die Alternativen ? Entweder wie das jetzige Honor System wo auch jeder Schimpanse mit zu viel Zeit alles bekommen kann und das noch viel einfacher als in Heroic Instanzen indem er sich AFK in BG's stellt oder wieder so ein Rang basiertes System wie anfangs wo man zuviel Zeit investieren musste um überhaupt ne Chance zu haben in die oberen Ränge zu kommen.

George hat gesagt…

Ganz einfach: Siehe DAoC kein System, wo man auf Teufel komm raus Zwangsgruppen in X vs X Stärke erstellt.

In DAoC gab es NUR open PvP und im Prinzip nur "Killehre". Und es gab Gruppenbonus, so dass es nie das "Problem" gab, dass sich ein einzelner DDler hinstellen und mehr Ehre farmen konnte, als komplette Gruppen.

Auch AFK leechen ging nicht.

Dass Spieler über "endlos viel Zeit" endlos viel Ehre erfarmen konnten war auch kein Problem, weil es nämlich nicht linear viel Ehre gab sondern exponentiell. Im Prinzip wurde es also um so ineffizienter, je mehr Zeit man investierte.

Saucooles PvP ;)

Milsen hat gesagt…

Seit einigen Tagen ist zu lesen, dass mit dem nächsten Patch die Schmiedewaffen noch weiter verstärkt werden, die Arena Waffen hingegen gebufft werden.

"Arena Waffen generft werden" sollte es heißen oder?
Stimme dir da auch zu, der Nerf ist wzar nicht hart und der neue Speed der Offhand Waffe ist total sinnvoll und nötig - aber der Buff dieser Schmiedewaffen die wirklich extrem einfach zu bekommen sind ist einfach abartig.
Zumal die Krieger ja nun nicht gerade die Klasse sind welche den Buff am nötigsten hätten :/

Milsen hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
George hat gesagt…

Thx, hab ich korrigiert.

handzon hat gesagt…

"Entweder wie das jetzige Honor System wo auch jeder Schimpanse mit zu viel Zeit alles bekommen kann.."


Er kann alles bekommen! Und das nützt ihm waßs?Schau dir mal die jetzigen Belohnungen an die man in normalen BG's kriegen kann. Ich mag die BGs deshalb, weil ich situationsbasiertes 1on1 / 2on2 / 2on1 etc mag. Und nicht Zweigegenzweiichverballerallemeinecds-Arena
[Ich spiel btw Schurke und Priester, sind im GruppenPvP unglaubliche Kanonen...]

Da das im Outdoor nicht wirklich möglich bzw sinnvoll ist, spiele ich eben BGs.
Die Rewards die ich fürs BG spielen kriege sind lächerlich schwach und viel zu teuer.
Ist mir persönlich absolut unverständlich...

DaFire hat gesagt…

@handzon: wenn es über das normale ehre system bessere items geben würde dann würde das wie vor bc aussehen nach änderung ges ehre systems aussehen.. 150000 allianzler mit wartezeiten, 10000 hordler die instant bgs haben und alle items nach ein paar tagen in der tasche haben.

handzon hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
handzon hat gesagt…

Wir haben als Allis instant invites für alle BG's
Und bei uns läuft niemand "nach ein paar Tagen" mit full-BG-gear rum...

Und wie isses denn atm mit dem Arena-Zeuch?

Oracle hat gesagt…

Einerseits Zustimmung und andererseits eben auch nicht.

Der wahre Punkt warum Blizzard Worldpvp nicht mehr haben wollte war, dass die Server es nicht gepackt haben. Viel ein Raid oder mehr in eine Hauptstadt ein, dann halten alle Spieler in der kompletten Hauptstadt oder Umgebung des Kampfes mehr sekündigen Lag. Das war a. für die PVEler nervig und b. mir als PvPler hat es auch keine Spaß gemacht für Instantcastst 5 sekunden zu brauchen.
Fazit: Nicht die PvE'ler haben rumgeheult, sondern schlicht die Server Architektur hat es nicht hergegeben und ich bezweifel, dass die Server das heute packen. Schade, schade den Worldpvp macht so viel Spaß.

So und wie verhindert man solches massenpvp in der Welt? Genau man macht es unattraktiv, schnell spawnende Wachen und zustäzlich spawnende Wachen, ehrlose Kills (ok in der Zwischenzeit wieder abgeschafft) und einfach keine bzw. kaum Belohnung (ehre).

widersprechen muss ich das alle am PvE ausgerichtet wird, dass stimmt einfach nicht, wegen Arena wurde z.b. Frostnova unbrauchbar gemacht, die bricht inzwische selbst in 5er Gruppen bevor der Globalcooldown weg ist. Priester hat da auch so nette Veränderungen erhalten. Gäbe noch mehr auf zu zählen. Vielleicht noch ein Punkt den viel gravierender Finde, für mich ist völlig unverständlich, dass Blizzard versucht pvp und pve unbedingt unter einen Hut zu bringen, wenn sie es schon durch die BGs und Arenen seperat lauf haben. Ich meine, warum ist es nicht möglich 2 templets zu haben für die Talente eines fürs pvp und eins für BG und Arena. Da wird einigen komplett die Möglichkeite genommen anstädig pvp zu spielen.

Zu den Items allgemein möcht ich noch sagen, dass Blizz nicht weiß was sie machen, sieht man doch schon daran, schneider sets nerf, ein tag später doch wieder nicht, aber jetzt werden alle andern items gebufft .... *Kopfschüttel*

Der Buff der Schmiedewaffen ist in meinen Augen nicht nötig, aber auch nicht weltbewegend auch wenn ich persönlich den MS Krieger momentan als zu stark ansehe.

Drunken hat gesagt…

12 Primal Nether

UND

12 Primal Air
12 Primal Earth
4 Primal Might
22 Eternium Barren

kostet der Mooncleaver, da man die Lunar Crescent vorher bauen muss.

Plus den Akt Schmieden auf 350+ zu pushen, was schon erheblich lange dauert.

Mem hat gesagt…

Eher 375 fürn Mooncleaver. Was alleine im Bereich 360 -375, wenn man mit Felsteel Rezepten arbeitet, die man auch erstmal haben muss, so an die 600 Fel Iron Bars und über 100 Eternium Bars sind (wenn man mit Aldor/Seher Faction Recipes levelt, braucht man entweder Unmengen an Enchanter Stuff (Seher) oder Primals (Aldor). Plus man produziert Zeugs, das man nur an den Vendor kloppen kann, weil jeder gottverdammte Schmied denselben Ranz produziert.

Was den PVE Nutzen angeht: ich kenne genug sehr PVE orientierte Leute, die Arena nur machen, um eben eine Waffe oder zwei, oder eben Armorteile zu bekommen, die ihr Gear ersetzen (bspw hat der Feral meiner Karagruppe verzweifelt eine Arenagruppe gesucht, um sich zwei Teile für sein PVE Gear zu farmen (sic!).

Fakt ist auch, dass man, egal was man macht, momentan überall die Waffen hinterhergeworfen bekommt, wenn man etwas Glück mit dem Loot hat. Bspw schleppe ich mittlerweile in meinem Backpack eine Planar Edge, einen Decapitator, ein Aldor Schwert und Gorehowl mit mir rum. Nach drei Kara IDs, etwas Farmen für Aldor und bei der Edge hab ich das Ah etwas leer geräumt.

Was das Primal Nether farmen angeht: ist wie immer die Frage, wieviele Leute Need haben. Ich habe oft Gruppen, wo 3-5 Leute Need rollen. Da kommst du mit 3-4 Wochen nicht hin, wenn du nicht auf sämtlichen anderen Content verzichten willst (was kein PVEler tut auf Dauer) oder keine RL Verpflichtungen hast, die dich am 18h am Tag zocken hindern. Abgesehen davon kann ich dir auf meinem Realm und aus meiner Ex Gilde genug Leute zeigen, die es never ever gebacken bekommen, Urnether wirklich zu farmen, aber locker ne 1600- 1800er Wertung im 5:5 hinbekommen.

Schließlich: den Zeitfaktor kann man verschieden beurteilen: wenn ich den Farmaufwand für eine Zweihand aufbringe, den ich für Arena aufbringen müßte, käme ich mit 3-4 Wochen nicht hin (in 8 h farm ich vielleicht Mats für 4-6 Level Blacksmithing zusammen, wenn ich Pech habe mit Eternium - mit 280er Flieger, wohlgemerkt). Der Zeitaufwand ist ein anderer von seiner Struktur her. Ja. Aber in meinen Augen machst du es dir mit dem Vergleich (ich kann mich an ein ähnlich lautendes Posting im Forum letzte Woche erinnern) zu leicht.

Last but not least: ich habe momentan grad im Bereich Class Balance eher den Eindruck, dass Blizzard das Game sehr nach der Arena austrimmt. Was ungewöhnlich ist, weil imho bei WoW in der Tat der Fokus eher bei PVE liegt vom Design her und PVP mehr wie ein Anhängsel wirkt (kein Honor System bei Release, dann 2 Jahre ein total beklopptes Honorsystem, dann Epix for free pre BC - von der von dir in meinen Augen korrekt wiedergegeben Lage des Open PVP mal ganz abgesehen). Die Outdoor PVP Zonen - mit Ausnahme vielleicht von Halaa - werden aber auch kaum angenommen von den Spielern. Insofern liegt der Hase in meinen Augen eher im Design des PVP von WoW als solches (mehr Incentives - die Idee mit dem Gurtenchant ist bspw sehr gut), als in der Art und Weise, wie man momentan Waffen farmen kann. Das kann man nämlich überall recht gut.

Gruß Mem

p.s. Sorry wg der Länge des Kommentars...aber das ist ehrlich gesagt ein Thema, wo imho viele übers Ziel hinausschießen :)

 

kostenloser Counter