Montag, 30. April 2007

Exploits, die nerven....

Versteht mich nicht falsch, Leute. Ich habe nichts gegen open PvP und auch nichts dagegen, umgenatzt zu werden. Wo ich aber sehr wohl etwas gegen habe ist, wenn Spieler nichts anderes tun, als Bugs in der Spielmechanik zu exploiten. Wie etwa dieses Filmchen Zeit: Der Magier der dort zu sehen ist "farmt" seit Tagen in Area 52 Spieler, die ihrerseits beim Versuch sich zu verteidigen im Gegensatz zu ihm von den Wachen angegriffen werden.

In anderen Spielen wird so etwas mit Strafen und temp. Bans behandelt - wurde es bei WoW anfangs auch. Mittlerweile allerdings ist die offizielle Stellungnahme von Blizzard: Pech gehabt. Wird im nächsten Patch (vermutlich) gefixt, gegen die Spieler die diesen ausnutzen allerdings unternehmen wir nichts. Schade...

Samstag, 28. April 2007

Mein erster Arena Tag mit dem Mage

Junge, junge - es ist schon ein gewaltiger Unterschied, einen Schurken und einen Mage im PvP zu spielen. Dementsprechend ernüchternd war gestern der erste 3on3 PvP Abend. Mit frischem 70er Equip (teils noch grün) ins 1900+ 3on3 zu gehen ist ein mäßig guter Plan, kann ich euch versichern. Und zwischen Mage leveln und Mage PvP liegen auch Welten.

Bis gestern war ich 40-21 Feuer/Eis gespect, allerdings bin ich davon nicht mehr so wirklich überzeugt. Die Faustregel "Feuer=Burst Damage" gilt im Arena PvP einfach kaum, zumal man sowieso seltens dazu kommt, in Ruhe Damage zu machen. Im PvE an Scorch zudem den Nachteil einer der Sprüche zu sein, die am meisten DPS durch Lag verlieren und die in keiner Form vom immer stärker aufkommenden Spell-Haste profitieren.

Das einzige wofür ich mir in den Hintern beißen könnte, ist dass ich Spellfire Tailoring gelernt habe und man das meines Wissens nicht mehr verlernen kann. Also brav byebye zu dem besten Frostcaster Set sagen, das es gibt... =(

Sonntag, 22. April 2007

Meine Addons

Hier ein Link zu meinem Addon Ordner:

http://www.file-upload.net/download-255796/AddOns.rar.html

Aber bitte: Mit Vorsicht genießen - Wenn ihr Addons verwenden wollt, dann am besten immer nur einzeln reinkopieren. Außerdem bedürfen einige ziemlich vieler Einstellungen (etwa Bongos). In vielen Ordnern sind zudem txt/readme Files. Ich schreibe das bewusst deshalb, damit hier nicht Reihenweise "Wie geht denn Addon X oder Y" in den Comments auftauchen.

Freitag, 13. April 2007

Der Tag als der Subtlety Rogue starb

Seit heute gibt es die Patchnotes zum kommenden Patch und mit diesem Patch werde ich meinen Schurken wohl auf erst einmal auf Eis legen. (Bzw schon jetzt mal wieder meinen 60er Mage auspacken).

Ich spiele aus Überzeugung Deep Subtlety (Hemo). Das Kontrollieren von Gegnern, ist es für mich, was einen Kampf auszeichnet - und das bewusste Einsetzen von CDs, sowohl offensiv als auch Defensiv.

Ein Spielstil mit dem ich mich als PvP'ler nie werde anfreunden können ist "Brute Force" Combat, im Stile eines Light Tank immer Brachial drauf auf den Gegner.

Entsprechend habe ich mich sehr geärgert, dass abgesehen von der Meilenweiten Überlegenheit von Combat Specs im Raidbereich, Combat auch im Gruppen PvP im High End Bereich extremst stark - oder eben Subtley recht schwach ist. Und zwar schon jetzt und nicht erst seit Patch. Es kann einfach nicht angehen, dass eine Spec in allen Bereichen anderen Specs überlegen oder aber gleichwertig ist.

Die einzige "Stärke" von Sub ist zurzeit 1on1 PvP. Allerdings hat Blizzard ja dafür gesorgt, dass mit 1on1 PvP kein Blumentopf zu gewinnen ist - im Gegenteil: Es ist nutzlos, reines Spaß-Beiwerk.

Mit dem neuen Patch wird Combat weiter gebufft: Die Reduzierung der Glancing Blows steigert die Lücke zwischen Combat und Sub noch weiter, da Combat Rogues einen weit höheren White Damage Anteil haben als ein Sub Rogue - mal abgesehen vom auf Combat ausgelegten High End Gear und dem Hemo "Nerf" durch das komplette Fehlen von 2,8er oder 2,9er Speed Endgame Waffen.

Dazu kommt improved Sap als "freier" Skill, was den Combat Rogue auch in Heroics vor den Sub Rogue schiebt und dann die Insignien-Änderungen: Alle Insignien entfernen nun Stun - meine einzige wirklich starke Waffe als Sub Rogue (Ich habe nicht den Burst Damage von Shadowstep/Ambush, ich habe nicht den Dauer DPS von Combat).

Im Rogue vs Rogue war meine stärkste Waffe die Tarnung und der First hit - dank der Änderung nimmt ein Combat Rogue mir die CC und es läuft auf Frontload Damage vs Frontload Damage und das Verballern vieler CDs + Glück heraus. Dank Riposte, BF und AR sehe ich im Infight gegen Combats kein Land.

Gegen Warlocks: Deren Insignie nimmt mir meine stärkste Waffe und meine Insignie entfernt keinen Charm mehr. Bei aller Liebe und bei allem Verständnis dafür, dass Warlocks gegen Rogues seit Patch schlechte Karten haben: Das wirft uns wieder auf die Pre CloS Zeit zurück, wo der Schurke komplettes Futter für nen Warlock mit Succi war - und ich weiß wovon ich rede, denn ich habe nen 60er WL auf Mal'Ganis, mit dem ich nichts anderes als PvP gespielt habe.

Alles in allem bin ich ziemlich enttäuscht von dieser PvP Simplifizierung hin zum reinen DPS vs DPS.

Mittwoch, 11. April 2007

Barlow @ WoW!

Wie der eine oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, hat GIGA eine eigene WoW-Sendung namens WoW!. Da ich lange Jahre für GIGA gearbeitet habe und die Jungs mich noch als WoW'ler kennen, arbeite ich zZt frei für die Sendung. Entsprechend könnt ihr noch bis Ende des Monats dort immer Donnerstags meine "Top 10..." sehen bzw in der morgigen Sendung noch etwas zusätzliches Material, weil die Jungs ein Schurken-Special machen. Generell kann ich Euch die Sendung sehr ans Herz legen. Flo und Phil sind selbst begeisterte Spieler, machen eine tolle Arbeit und trotz kleiner Crew eine coole Sendung!

Von Abuses, Exploits und Skills

Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie verkommt das PvP in WoW immer mehr zu einem "Wer abused am besten" Spielchen. Beispiele: Pfostengehopse in Blades Edge - gerade als Schurke ist der Sprung im Stealth quasi unmöglich zu schaffen. Oft muss ich CoS anwerfen, um nicht durch einen Effekt aufgedeckt zu werden. Das heißt: Ich habe einen Versuch zu springen. Dieser Sprung entscheidet oft genug Kämpfe - und wenn nicht der, dann der zurück. Diverse Kiting-Taktiken führen gerade in Blades Edge häufiger zum Erfolg als spielerisches Können.

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen, wenn ein Spieler hinter einen Pfosten rennt, um sich zu bandagieren - aber spätestens dann wenn ich feststelle, dass Spieler in der Arena mehr Rennen, springen und reiten, als Kämpfen, liegt doch etwas im Argen.

Früher habe ich mich über Dinge wie Line of Sight-Abuse beim Backstab Spam aufgeregt, imho eine ganz widerliche Unsitte, die nur möglich ist, weil es a) keine Kollisionsabfrage und b) keinen /face-Befehl wie in DAoC gibt.

Auch beim "Jumpshooting" bekomme ich ehrlich gesagt das Kalte Kotzen. Diese "Technik" erlaubt es im Prinzip einem beliebigen Spieler, der Instant Fernkampf Attacken hat, seinen Gegner zu töten, sofern er einmal Abstand hat. Leicht zu fixen, in dem man entweder Air Control einbaut, d.h. der Spieler sich wenn er springt und zurückdreht auch zurückbewegt oder aber diese Hüpfen Unsitte (die dank Lags auch noch massiv zu Problemen beim Targetting führt) mittels minimaler Verlangsamung beim Aufkommen zu bestrafen.

Mittlerweile allerdings finde ich das fast harmlos, wenn ich sehe, wie viele Teams und Spieler sich quasi darin spezialisiert haben, Lücken im Gameplay auszunutzen. Etwa permasheepen des Gegners, der auch dann nicht um Casten kommt, wenn er eigentlich immun gegen das Sheepen ist. Oder das Ausnutzen des Cyclone Bugs.

Ich sehe oft genug Magier, die Arena Kämpfe durch dauerkiten, Essen/Trinken gewinnen und nicht durch gutes Kämpfen.

Auf einem anderen Blatt stehen die Wirkungsweisen mancher Zauber: Ein Magischer Effekt (Cyclone) ist nicht dispelbar? Eine verlangsamende Falle kann nicht resistet werden, genau so wenig wie eine Flare? Oder auch ein PvP, das zu 90% aus dem Spammen von Buttons besteht und oft genug durch mehr oder eben weniger Lag bei krankhaft hohen Crits entschieden wird.

Mh... Wie gesagt: Ein anderes Thema - wie auch "Arena Balancing und Mortal Strike Krieger", aber dem widme ich mich die Tage.

Dienstag, 10. April 2007

"Maxdamage", ich werd wild!

Immer wieder muss ich in den Foren lesen, dass man eine Mainhand Waffe nach dem Maxdamage aussuchen sollte. Bisher habe ich nichts dazu gepostet, aber so langsam brennt es mir unter den Nägeln.

Fakt ist: Es gibt drei relevante Werte für Main Hand Waffen: DPS, Schadensrange und Geschwindigkeit. Im Prinzip bräuchte man nur DPS und Geschwindigkeit, weil man den Rest davon ableiten kann, aber das nur am Rande.

Der Schaden einer Main Hand Waffe setzt sich aus 2 Dingen zusammen: White Damage und Style Damage. Da die White Damage Komponente im Schaden sich nur durch den Waffen DPS unterscheidet, ist der Styleschaden also das worauf wir blicken.

Beim Styleschaden gilt (sofern man nicht Hemo geskillt ist), dass der einzig relevante Punkt der durchschnittliche Schaden pro Schlag ist. (Anders gesagt die Schadensrange). Ist die Schadensrange 150-250, macht die Waffe mehr Schaden als 100-200er Waffen.

Viele leiten daraus jetzt ab, dass der Styleschaden einer Waffe höher ist, wenn der Maxschaden höher ist. Das stimmt zwar oft, allerdings nur weil Maxschaden und DPS generell korellieren, also Waffen mit mehr Maxschaden auch mehr DPS haben.

Um das ganze mal abzukürzen:

- Waffen mit demselben DPS und demselben Speed sind schadenstechnisch identisch.
- Eine Waffe mit weniger DPS und demselben Speed wie eine andere ist auch dann schlechter als diese, wenn sie einen HÖHEREN Maxschaden hat.

Sonntag, 8. April 2007

2on2 Arena Balance, ich muss mal weinen

Nachdem ich gerne PvP mache und spielerisch, wenngleich nicht Rollenspiel-technisch die Arena sehr mag, hatte ich gestern massiven Frust mit Gegnern die spielerisch richtig schlecht waren, meinen Schami und mich aber wiederholt geschlagen haben.

Combo 1: 40/21 Feuer/Frost Mage. Focus Damage unmöglich, da 4 Mal Eisblock und währenddessen noch ein Elementar, das verdammt ordentlichen Schaden macht - dazu 2 Counterspells gegen den Healer und Impact procs + Eisnovas, die es praktisch unmöglich machen, Dauerkiten zu verhindern.

Combo 2: Krieger/Pala. Sogar noch wesentlich frustierender: Da tritt man blau equipten Gruppen gegenüber und hat selbst mit wirklich allen Finessen eigentlich nicht den Hauch einer Chance gegen einen Krieger, der nichts anderes macht, als Mortal Strike spammen. Pala Focus könnte zwar funktionieren, allerdings haben die meisten Palas verbesserte Konzentrationsaura - dazu kommt Hammer of Justice, Krieger Fear, Intercept und wenn das nicht reicht, die Combo Hamstring auf mich und Blessing of Freedom auf den Pala - so dass ich eigentlich sicher sein kann, den Pala nicht Dauerhaft am Heilen hindern zu können. Insgesamt wäre das nicht soo tragisch, würden Krieger beim gleichen Equipmentstand in Arena Situationen nicht zwischen 50 und 75% mehr machen als die ehemalige Melee DD Klasse Nummer 1.

Auch schon besagtes AE/Flare spamming macht das Spiel natürlich nicht einfacher. Und als Nachtelfen Schurke habe ich in Sachen Racial Skills quasi gleich 4 Nieten gezogen.

Nun gut, man mag sagen dass 2on2 nicht umsonst kaum Arena Punkte gibt. Von einem 1900er Rating mit Kurs auf 2000 allerdings gegen solche Gruppen wieder auf niedrige 1800 gebracht zu werden, ist schmerzhaft.

Mögliche Lösungen? Mh - Nummer 1 wäre imho schon einmal, dass ein Magier keine 2 Eisblöcke hintereinander zünden kann (genau wie es beim Pala gepatch wurde, der ja auch eine Minute zwischen seinen Schilden verstreichen lassen muss). Nummer 2 wäre generell, Klassendopplungen zu überdenken und Nummer 3 ein Rework der Racials. Krieger/Pala - nun ja, damit muss ich wohl "Schere/Stein/Papier"-technisch leben, allerdings bedarf der Damage eines MS Kriegers zumindest mal einer Prüfung.
 

kostenloser Counter