Donnerstag, 22. März 2007

Wie wirkt Resilience

Seit Burning Crusade haben viele Items den Wert "Resilience" oder zu Deútsch Abhärtung. Viele PvP'ler, mich eingeschlossen, fragen sich da natürlich: "Wie nützlich ist dieser Wert". Anfangs habe ich viel herumgerechnet und kam zu dem Schluss "nicht sehr nützlich". Durch einen Thread im offiziellen Forum inspiriert habe ich allerdings erneut gerechnet.

Zunächst einmal reduzieren 40 Resilience die Critwahrscheinlichkeit des Gegners um 1%, den Crit Schaden zudem um 2%.

Stark vereinfachend möchte ich zunächst einmal vorrechnen, wie viel Damage man alles in allem dadurch weniger erleidet.

Der Gegner, der auf uns schlägt/castet hat der Einfachheit halber 20% Critchance und seine Crits richten doppelten Schaden an. (Realistisch betrachtet machen viele Crits mehr Schaden als den doppelten, oder lösen Effekte wie etwa Flurry aus. Auf der anderen Seite reduziert Resilience weder DoT Schaden noch Blutungen- und zudem haben manche Caster Crits, die nur für 1,5-fachen Schaden critten).

D ist einfach ein Wert für Schaden, wie hoch genau er ist, ist irrelevant, es geht nur um den Vergleich.

Er macht 80D+20Dx2. = 120D

Habe ich 40 Resilience, so macht er 81D+19D*1,96= 118,24D

Ich erleide im Mittel gegen den obigen Gegner also 98,53% des Schadens, den ich ohne Resi bekommen würde.

40 Resilience senken den Durchschnittsschaden gegen diesen Gegner also um 1,47%

Und 200 Resilience?

85D+15D*1,8=112 (93,3% von 120)

200 Resilience senken den Durchschnittsschaden gegen diesen Gegner also um 6,667% (1,33% pro 40 Resi)

Daraus folgt: Je mehr Resilience ich bereits besitze, desto schwächer wird Resilience!

Und wie verhält sich Resilience gegen signifikant höhere Crit Werte?

Nehmen wir an, der Gegner hat 50% Critchance (doppelter Schaden bei Crit).

0 Resi: 50D+50D*2=150D
40 Resi: 51D+49D*1,96=147,04D (98,03%)

40 Resilience senken den Durchschnittsschaden gegen diesen Gegner also um 1,97%

und 200?

200 Resi 55D+45D*1,8=136D (90,66% von 150)

200 Resilience senken den Durchschschnittsschaden gegen diesen Gegner also um 9,3% (1,86% pro 40 Resi)

Die Nützlichkeit von Resilience steigt ferner, wenn der Gegner mehr als das Doppelte an Schaden macht, gesetz dem Fall, er crittet.

Vereinfacht gesagt: Je höher der Anteil des durch Crits erzeugten Schadens des Gegners am Gesamtschaden des Gegners ist, desto nützlicher ist Resilience.

Wie man anhand der Beispiele sieht, sinkt die Nützlichkeit von Resilience je höher der Wert ist, AABER... bislang habe ich mich nur mit dem Gesamtschaden beschäftigt. Der ist zwar für die Theorie schon ein guter Anhaltspunkt, nur hat Resilience einen weiteren Vorteil: Es senkt die Wahrscheinlichkeit von Damagespikes, wenn man im Focus ist.

Nehmen wir uns mal beliebige 3 Attacken, die für etwa 1,5K treffen, aber für 3K-3,5K und mehr. Shadowbolts, Fireball, Eviscerate, Mortal Strike. Bekommen wir diese 3 Schläge nacheinander als Crit ab, gehen wir down. Crittet einer davon nicht, haben wir eine gute Chance, zu überleben.

Mit 0 Resilience ist die Chance 0,8%, dass die 3 Attacken critten. (0,2^3)
Mit 200 Resilience ist die Chance, dass alle 3 Critten nur noch 0,33% also weniger als halb so hoch.

Umgekehrt heißt das allerdings auch fürs Arena PvP, dass alle Skillungen, die auf Crits aufbauen (Mutilate, Seal Fate, Backstab) mehr unter Resilience beim Gegner leiden, als solche, die das nicht tun.

Kommentare:

handzon hat gesagt…

Interessanter Post, solltest du mal bei wowwiki eintragen, da steht afaik noch nichts bewegendes zu dem Thema.
Muss ich mir auch noch mal näher anschauen das Thema.
Was mich von Blizz noch interessieren würde, warum Critchance d. Gegners zu verringern doppelt soviel Rating kostet, wie seine eigene zu erhöhen.

Und auf wieviel Resilience kommt man atm mit Arena/PvP Set & Waffe so wie Gems und Enchants? Maximal 180, würde ich sagen...

George hat gesagt…

Ich bin bei 108 atm. Mit Arena Gear und Waffen inc Wurfstern könnten das so 250-300 sein.

handzon hat gesagt…

Hui, da hab ich mich aber dick verschätzt. Mit Arena Gear und allem sollten bei deinem restlichen Equip so ~280 Resilience drin sein.

Weißt du irgendwas ob man mit Resilience Sachen wie Coldblood aushebeln kann? Im Tooltip heißt es da ja: "Erhöht Chance auf kritischen Treffer [..] um 100%"
Theoretisch sollte es doch dann möglich sein die Chance auf 98% zu senken und damit mit etwas Glück/Pech einen sicheren Crit zu verhindern..(??)

Chiyou hat gesagt…

Freut mich, dass dich der Thread dazu bewegt hat noch einmal Deine doch sehr negative Sicht auf Abhärtung zu überdenken.

Wie ich schon im Thread schrieb, ist Abhärtung nicht dazu gedacht unbesiegbar zu werden sondern zu verhindern im Focus zu sterben und den Heilern die Möglichkeit zu geben überhaupt heilen zu können.

>>Vereinfacht gesagt: Je höher der Anteil des durch Crits erzeugten Schadens des Gegners am Gesamtschaden des Gegners ist, desto nützlicher ist Resilience.<<

Was sehr einleuchtend ist, da Abhärtung nur bei/gegen Crits wirkt. ;) Deswegen schrieb ich, dass Abhärtung in einem 1vs1 gegen einen Affliction-Lock nicht so hilfreich ist wie zb gegen einen Schurken.

>>Umgekehrt heißt das allerdings auch fürs Arena PvP, dass alle Skillungen, die auf Crits aufbauen (Mutilate, Seal Fate, Backstab) mehr unter Resilience beim Gegner leiden, als solche, die das nicht tun.<<

Mit ein Grund warum viele "bekannte" pvp-Schurken wie Happyminti, Ming und co für 5vs5 auf Combat geskillt sind, obwohl Combat nicht gerade als "pvp-baum" angesehen wird.

Deswegen argumentieren auch viele befürworter von Abhärtung auch mit Aussagen wie: >>Wer -5% Crit und -10% Critdmg nicht viel findet brauch auch garnicht erst Malice und Lethality skillen.<<
Auch wenn das wieder eine sehr polarisierende Aussage ist, ist ein bischen was wahres dran.

btw.. ich muss ein eigenes Blog anmelden um einen Kommentar schreiben zu können? O.o

Grüße
Chiyou

George hat gesagt…

>>Mit ein Grund warum viele "bekannte" pvp-Schurken wie Happyminti, Ming und co für 5vs5 auf Combat geskillt sind, obwohl Combat nicht gerade als "pvp-baum" angesehen wird. <<

Happyminti mag ein guter Rogue sein. Ming redet nur viel, wenn der Tag lang ist. Btw habe ich noch keine guten Rogues in der Arena mit Combat Skillung erlebt.

>>Deswegen argumentieren auch viele befürworter von Abhärtung auch mit Aussagen wie: >>Wer -5% Crit und -10% Critdmg nicht viel findet brauch auch garnicht erst Malice und Lethality skillen.<<
Auch wenn das wieder eine sehr polarisierende Aussage ist, ist ein bischen was wahres dran.<<

Gerade über Malice und Lethality sind sich sehr viele Rogues einig, dass sie lange nicht so sehr "Must Have" sind, wie mancher glaubt. Sie machen halt Klickibunti Zahlen.

Ich teste einfach ein wenig die PvP Epics, zumal ich bei vielen Items noch keine entsprechende PvE Alternative habe.

Mich nervt in den Boards nur extrem, dass jeder draufloslabert ohne sich im Mindesten mit der Spielmechanik auszukennen. ;)

Mem hat gesagt…

Interessante Sache. Wobei ich die Diminishing Returns von Resilience so gering finde, dass man letztendlich nicht allzu viel davon merken sollte. Allerdings ist das in der Tat dann wohl so, dass man ab einem gewissen Punkt sich gut überlegen kann, ob man genug davon hat und ob man sich nicht wieder offensiv pimpen soll.
Wenn ich mir die Berechnung so anschaue, dann ists an sich von Blizz ne recht gute Design Entscheidung gewesen, Resilience so wie nun vorhanden zu implementieren. Immerhin hat man ja, je nach Klasse, auch noch die Möglichkeit, Effekte durch Krits auszulösen, obwohl man nicht gekrittet wird (anders als bei Def bspw). Dumm nur, dass keiner meiner Chars in absehbarer Zeit so viel zum PVPen kommt, um das selber auszutesten...

Chiyou hat gesagt…

>>Happyminti mag ein guter Rogue sein. Ming redet nur viel, wenn der Tag lang ist. Btw habe ich noch keine guten Rogues in der Arena mit Combat Skillung erlebt.<<

Ich sagte auch nur "bekannte Pvp-Schurken" XD. (Aber ich will nicht überheblich wirken, beide sind sicherlich um Welten besser als ich.)

>>Gerade über Malice und Lethality sind sich sehr viele Rogues einig, dass sie lange nicht so sehr "Must Have" sind, wie mancher glaubt. Sie machen halt Klickibunti Zahlen.<<

Was wohl noch aus der Zeit des 2-Hit-pvp und der alten Talentbäume kommt, wo für Dolchschurken 15/8/10 "Pflichtpunkte" waren. Allerdings muss man auch sagen, das beide Talente für ihre Position im Baum gut sind.

>>Mich nervt in den Boards nur extrem, dass jeder draufloslabert ohne sich im Mindesten mit der Spielmechanik auszukennen. ;)<<

Autsch, ich hoffe das galt nicht mir. ;) Aber ich kann dich schon verstehen, viele Schnappen irgendwoher etwas auf und halten es für Gesetz, ohne die Begründung zu kennen.

Naja ich hör mal besser auf zu spammen, freue mich schon auf mehr solcher Posts von dir.

Grüße
Chiyou

George hat gesagt…

Nene, das galt nicht Dir, keine Sorge. Das galt den Ganzen: Ich hab X Rating, ich muss es wissen und "LOL, wer was anderes sagt als ich hat keinen Plan"-Leuten... ;)

 

kostenloser Counter